Freitag, 20. November 2009

Farbe im Herbstgarten

Heute hat mich ein herrlicher Sonnentag in den Garten gelockt. Die Farbepracht der Blumen ist leider vorbei und auch die bunten Herbsttöne schwinden langsam.
Trotzdem habe ich noch einen Hauch von frischer Farbe gefunden- ein Trieb der Hortensie trotzt dem Kalender...


Mittwoch, 18. November 2009

Schneebälle im November


Allerdings noch keine, bei denen man kalte Finger bekommt...

Sonntag, 15. November 2009

Später Käfer...

Wir sind heute vom November mit einem wunderbaren milden Tag beschenkt worden. Ich habe ein paar Fotos gemacht- unter anderem stand dieser kleine Marienkäfer für mich Modell.

Montag, 9. November 2009

Trist


Tauwerk am Flensburger Hafen...
Auch an tristen Herbsttagen kann man Fotos machen.

Und damit es hier im Blog endlich mal wieder ein wenig nach Steampunk aussieht, hier die dafür obligatorischen Zahnräder...

Sonntag, 8. November 2009

Es weihnachtet...

...ein ganz klein wenig.
Was meinen Konsum an Lebkuchen angeht, weihnachtet es ja schon seit ein paar Wochen, aber nun habe ich mich auch daran gemacht, das Projekt "benähter Weihnachtsbaum" weiter zu führen. Im letzten Jahr hatte ich es tatsächlich geschafft, diverse Nettigkeiten an Baumschmuck zu sticheln, aber es sollen auch Jahr für Jahr ein paar neue Teile dazu kommen. Heute gesellten sich also sechs dicke Äpfel zu den Lebkuchenmännern, Herzen, Stiefelchen,Sternen und Zuckerstangen vom letzten Jahr.

Freitag, 6. November 2009

Neuzugang...


...gestern ist es angekommen- mein neues Objektiv. Es ist ein 60er Makro von Canon und mein erstes "lichtstarkes" Objektiv mit Festbrennweite.
Wir beide müssen erstmal ein wenig warm werden. Fototechnisch bin ich ja noch sehr lernbedürftig...

Sonntag, 1. November 2009

Fördestadt Flensburg- Geocacherstadt


Aufgenommen bei einer kleinen Geocachetour im September.
Für alle, die mit dem Begriff "Geocachen"nichts anfangen können- hier findet Ihr Informationen.
Meine Familie und ich sind jedenfalls mit dem Cachevirus befallen- eine tolle Sache, um an die frische Luft zu kommen und teils völlig unbekannte Winkel der eigenen Stadt und Umgebung zu entdecken. Auch im Urlaub haben wir das GPS Gerät dabei und haben so schon manchen "Schatz" gefunden. Für mich persönlich ist übrigens bei dieser Sache eher der Weg das Ziel: Beim Suchen nebenbei einen Feuersalamander in natura zu entdecken oder seinen persönlichen Grusel zu überwinden, wenn es im Stockdunklen zum Nachtcachen in den Wald geht- das sind einfach tolle Erfahrungen. Genau wie die Erfahrung, dass man für schöne Landschaft und Natur gar nicht weit weg muss- wir haben hier soviel Schönes direkt vor der Tür.