Dienstag, 12. Januar 2010

Sanduhr "Steampunklook"

Heute ein wenig schmückendes Beiwerk zu meinem Steampunkoutfit...

Man nehme:
  • günstige Holzsanduhr (zufälliger Glückskauf, mittlerweile gut abgelagert bei mir und nun endlich verwendet)
  • Farbe (toll wenn man diese von den Söhnen schnorren kann, die damit Ihre Tabeltopfiguren anmalen)

















  • Dekoaufkleberkleber aus dem Bastelladen mit schnörkeligen Ornamenten












    Nochmal Farbe drüber- so wirken die Muster edler...
    Ich habe verschiedene Ornamente auf Ober- und Unterseite geklebt, außerdem noch auf die Fläche neben dem Glas. Geplant waren auch noch Schnörkel auf den (nun) goldenen Stangen- aber das war mir persönlich schon wieder zu viel des Guten.













    Und fertig ist ein steampunkiger Zeitmesser

    Kommentare:

    1. Ui, die ist ja schön. Das mit den Ornamenten übermalen muss ich mir merken, das ist ne tolle Idee!

      AntwortenLöschen
    2. jawohl, prima! :)
      schaut richtig schick aus - und wenn man mal bedenkt, mit welch einfachen mitteln du sowas hinkriegst, bin ich noch mehr hin und weg!

      ... und jetzt verrätst du noch, was das für 'ne schicke nadel ist, die da in deiner wester steckt...

      AntwortenLöschen
    3. Oh, die Nadel...Das ist eine gut abgelagerte Hutnadel, die ich irgendwann mal gekauft habe, jedoch nie an einen Hut gemacht habe.

      AntwortenLöschen
    4. Bin immer wieder beeindruckt, einfach toll.
      Deine Ideen und Kreativität..............!!!

      AntwortenLöschen
    5. hutnadel. hab ich mir schon gedacht, hatte aber dann doch die kleine vermutung, daß das vielleicht so eine art kiltnadel sein könnte. ich bräuchte so'n ding für meine schals - da muß ich mich mal schlaumachen, da gibt's ja echte schmuckstücke...

      AntwortenLöschen
    6. Klasse Idee und die Umsetzung ist wirklich genial einfach! Und es passt perfekt zum Steampunk-Outfit.

      LG Janina

      AntwortenLöschen

    Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

    Grüße aus dem nördlichen Norden!