Samstag, 3. Juli 2010

Die andere Claire

Nachdem ich mitbekommen habe, dass dieser Name wohl einer Buchheldin entliehen sei, wurde ich neugierig. Die schwärmerischen Stimmen, die man lesen konnte, verführten mich, mir "Feuer und Stein" von Diana Gabaldon zum Geburtstag zu wünschen...
Tja, was soll ich sagen- die Tasche Caire finde ich großartig- das Buch einfach schlecht.
Ich habe es trotzdem ganz gelesen- vielleicht in der Hoffnung, dass da wirklich nochmal was passiert (ähm- außer Sex) Die Idee der Geschichte hätte durchaus Potential gehabt (mindestens soviel, wie der Held Potenz...) aber es bleibt alles seicht und die emotinalen Abgründe, in die jemand in Clairs Lage wohl gestürzt wäre, bleiben kleine Gräben, aus denen die Heldin eher gleichmütig und schnell wieder rauskrabbelt. Es gibt keine wirklich raffnínierten Handlungsverknüpfungen- keine Spannung mit "Aha-Effekt"
Ein gute Sache aber hat es - ich weiß nun, dass ich die anderen Bände der Reihe nicht mehr lesen muss.

Kommentare:

  1. Hehe, ich liiiiiebe dieses Buch bzw. die ganze Serie! Aber gut, Geschmäcker sind halt verschieden ^^ Bei Langeweile empfehle ich dir aber trotzdem, mal in den nächsten Büchern zu schmökern. Die Handlung wird von Buch zu Buch besser und spannender.
    Aber wenn der Funke so gar nicht über gesprungen ist...

    LG Neis||a die sich endlich mal dem letzten Band widmen sollte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, die Tasche hat mit "dieser Claire" zu tun? Ah! ;)
    Ja, den ersten Band habe ich auch gelesen. Die Geschichte fand ich schon spannend, aber mir war es auch eindeutig zu sexlastig. Meine Güte, irgendwann habe ich den Protagonisten eine kalte Dusche gewünscht, damit es endlich weitergeht.
    Die weiteren Romane habe ich dann nicht mehr angefasst.
    Aber der Schönheit der Tasche tut das ja keinen Abbruch. ;)
    Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!