Sonntag, 4. Juli 2010

Die Fliege

Ich bewundere Leute, die mit dem Makroobjektiv fantastisch scharfe Bilder von Insekten hinbekommen. Mir gelingt das noch nicht- trotz Stativ und Abblenden landet die Schärfe meist nicht, wo ich sie haben möchte. Nun ja- Übung macht den Meister. Und es stellt sich natürlich auch die Frage, ob ich alle Tierchen wirklich so detailliert und scharf sehen möchte...haarige Beine eingeschlossen.
Hier einer meiner Versuche, eine Fliege abzulichten. Die recht schwammige Darstellung fand ich trotz allem reizvoll und in Photoshop Elements 7 brach dann bei mir ein wenig der Spieltrieb aus.

Fliege pur


Farbpapiercollage


Kunststofffolie


Malgrund


 Schwamm


Diagonal verwischen

Faszinierend, was ein "Klick" in einer Software so bewirkt.
Der Filter Schwamm gefällt mir hier besonders-  Kunststoffolie finde ich schon ein wenig gruselig.

Kommentare:

  1. Spielkind! ;)
    Wobei, ich finde Fotosoftware auch faszinierend. Meine Programm ist zwar relativ schlicht (von Ulead), aber man kann schön nette Effekte erzeugen.
    Mir gefällt Diagonal verwischt gut.

    Nimmst du das nächste Mal was Achtbeiniges? *fg*

    AntwortenLöschen
  2. Genau das sind die Tierchen, die ich nicht gerne in allen haarigen Details sehen möchte...

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt "Malgrund" am besten.

    Und man kann ja auch Schmetterlinge ablichten. :)

    AntwortenLöschen
  4. Weißt Du, ich habe mich anfangs auch immer darüber geärgert, wenn das Bild letztendlich nicht so war, wie ich es wollte und die Schärfe nicht am richtigen Ort war. Dann habe ich ein Buch über Fotografie gelesen und darin stand dann, wie viele Versuche ein Profi macht, um das "perfekte" Bild zu machen. Und gerade bei einer Mücke kannst Du ja schlecht mit den Einstellungen spielen, denn sie bleibt ja nicht stundenlang sitzen. Und Du kannst davon ausgehen, dass die Fotos in den einschlägigen Foren auch entweder stundenlange Arbeit oder wirklich Zufälle sind, von denen es nicht jeden Tag welche gibt.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Genau das sind die Tierchen, die ich nicht gerne in allen haarigen Details sehen möchte...
    Allein die vielen Augen sind doch schon eine Herausforderung! *fg*

    AntwortenLöschen
  6. *Kicher* O.K.- da ist dann auch die Trefferquote gleich viel größer- eins ist bestimmt scharf.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!