Freitag, 15. Oktober 2010

Friday-Five: Alltagsnähen

Heute geht s bei den Friday-five mal um die nicht so schöne Seite des Nähens...
Welche fünf Dinge empfindest Du als lästig, erledigst sie aber trotzdem, weil Du eben nähen kannst...

Bei mir ist das:
1. Reißverschlüsse wechseln...
Ich hasse schon das Heraustrennen- man wundert sich jedesmal, mit wie vielen (Stepp)Nähten die Industrie Reißer in ein Kleidungsstück einarbeitet.
Hausfrauentipp, den zu meiner Überraschung nicht mal meine Schwiegermutter kannte...Macht die Reißer vorm Waschen zu. Dann auf Links wenden und ab in die Waschmaschine. Schont die Wäsche und die Reißer gleichermaßen- gerade bei Jeans sind die Metallzähne sonst schnell kaputt und können außerdem die Stoffe beschädigen.
2. Gardinen nähen...
Mache ich aber so gut wie nie. Beim Vorhänge nähen sind die Nähte immer so grausig lang und der Unterfaden gerne mal unbemerkt leer. Ich freue mich, dass Ikea schöne lange Fertiggardinen in Altbaudeckenhöhe bietet.
3. Hosen kürzen...
Muss ich bei meinen Hosen nie- Göga muss ab und an die Länge angepasst bekommen. Langweilige Näharbeit und vor ein paar Jahren habe ich es tatsächlich mal geschafft, ein Hosenbein meiner Mama zweimal abzuschneiden. Ich hatte zwischendurch was anderes gemacht- sollte man nicht tun. Gab dann eine trendige Blendenlösung...
4. Knie flicken
Yeah! Die Kinder sind aus dem Knierutschalter raus- so bleibt mir diese Arbeit schon seit längerem erspart.
5. Freundschaftsdienste
Wenn man Nähen kann, spricht sich das rum. "Kannst Du nicht mal eben?" ist bestimmt eine Frage, die Ihr auch zu hören bekommt. Ich habe zum Glück oft genug NEIN gesagt, weil "mal eben" ist das eigentlich nie zu erledigen...
Gibt doch Änderungsschneidereien- die freuen sich über Aufträge.


In diesem Sinne- Guten Start ins Wochenende!

Kommentare:

  1. Oh ich glaube da gibt es noch einiges, da ich noch nicht so gut nähen kann....
    1. Bei mir ist das einnähen von Reißverschlüssen noch ein "Horror", deswegen suche ich meist Kleidungsstücke ohne Reißverschluß.
    2. Blenden an T-Shirts mache ich nicht so gerne.
    3. Ja Änderungen für andere Leute, da kann ich noch nicht NEIN sagen und halte mich dann ewig damit auf, weil es jaaaa Ordentlich sein soll!
    4. Auftrennen ist auch GAR NICHT schön, aber es muß ba und zu sein!
    5. Vor Komplizierten Dingen habe ich regelrecht Panik, aber da habe ich ja Ute!!!Und siehe da, es klappt.

    Ebenso ein schönes herbstliches Wochenende.

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. 1. alte Sachen auftrennen
    2. geplatzte Nähte an Kaufklamotten flicken
    3. fehlgeplante selbstgenähte Klamotten ändern, bis sie passen
    4. eine Jacke wartet auch noch auf einen neuen RV
    5. mir Handarbeitszubehör von anderen aufschwatzen lassen, obwohl ich weiß, daß ich es nicht brauche :/

    AntwortenLöschen
  3. 1. Geschenke nähen - um Geld zu sparen. Is ja praktisch... aber oft auch lästig...
    Dabei meine ich NICHT Nähgeschenke aus Liebe!
    2. Ich habe noch nie einen Reißverschluß gewechselt - eben weil es zu lästig ist.
    3. Nähänderungen für Familie/Freunde (Du hast doch ´ne Nähmaschine.... "jaaaaaaaaaa - aber die näht ja nunmal nicht von allein....")mache ich nicht mehr... :)
    4. Geplatze Naht an Kaufklamotten: neulich für eine liebe Freundin. Das war OK.
    5. Hosen kürzen für Göga - gaaaaaanz lästig

    AntwortenLöschen
  4. 1. Genau, die Reißverschlüsse. Der größte Horror... Jeansreißverschlüsse. Inzwischen weigere ich mich, die Dinger auszuwechseln. Allein das Raustrennen kostet zu viel Zeit und Nerven.

    2. Sachen ändern. Wenn es mal fertig ist, sollte es gut sein. Änderungen sind einfach blöd!
    3. Auftrennen ( Hier hängt noch eine Bluse, FERTIG bis auf Knopflöcher... aber sie hängt, weil ich den Kragen noch mal auftrennen muss..)
    4. Futter austauschen. Lieblingsaufgabe, die mir meine Schwester regelmäßig aufdrückt, weil bei ihr das Futter in den Röcken kurzlebiger ist als der Rest des Rocks. Ich hatte Röcke hier schon in der dritten Runde...
    5. Gehört nicht zum Nähen, aber... Stricksachen zusammennähen finde ich auch furchtbar. Stricken gerne, aber dieses endlose Zusammensetzen.. gräßlich!

    Hosen kürze ich jetzt übrigens auch öfter, seit ich welche kaufe, die sogar mir zu lang sind. :D
    Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!