Freitag, 28. Januar 2011

Ich habe jemanden, der mir beim Bügeln hilft!

*neidisches Raunen geht durch die Leserschaft*




O.K. - ich habe ETWAS, das mir beim Bügeln hilft.



Und das leider nicht bei der alltäglichen Bügelwäsche eines 4 Personen Haushaltes, sondern nur beim Umbügeln von Kanten und Säumen.
Kein Messen und Markieren mehr nötig- ich habe eine bügelfeste Schablone gebastelt.

EDIT:
November 2014!
Ich habe die Druckvorlage überarbeitet und Ihr findet die .pdf und Anleitung jetzt auf meinem neuen Blog! Hier entlang-KLICK

Bügelhilfe anlegen

Stoff über die Kante kippen und bügeln

Falls Einschlag/Umschlag gewünscht ist,  bis zu passenden Markierung wiederholen

Bügelhilfe für Jedermann!
Damit auch Ihr diese praktische Sache nutzen könnt, hier die Anleitung zum "Nachbauen"


Mittwoch, 26. Januar 2011

Manchmal braucht es einen Tritt...

...und es geschieht ein kleines Wunder.
O.K.- hier war es kein Tritt, sondern ein kräftiger Handkantenschlag- aber dieser bewirkte Großartiges.


Um meinen Kuschelmantel zu vollenden, fehlte nur noch das Knopfloch.
Da der Stoff sehr dick ist, trauerte ich sehr, dass ich das Loch nicht mit meiner Stickmaschine machen konnte. Für die habe ich nämlich einen speziellen Stickrahmen und eine Diskette mit schönen Knopflöchern. Aber wie Ihr vielleicht noch wisst- das Diskettenlaufwerk meiner Maschine war für tot erklärt worden.
Da ich die Hoffnung auf Wunder aber nie ganz aufgebe, habe ich heute einfach noch mal probiert, eine Diskette einzulesen. Leider das alte Spiel- es surrte und dann kam die Fehlermeldung.
Arg frustriert habe ich daraufhin meiner Maschine einen kräftigen Schlag auf Höhe des Laufwerkes verpasst. So energisch hatte ich mich das vorher nicht getraut...
Und *schwupp* die Diskette wurde gelesen. Schnell ein T-Shirt mit dem gerade gewählten Motiv bestickt - dann die anderen Motive der Diskette testweise aufgerufen- klappt!
Mit leichtem Herzklopfen habe ich dann die Knopflochkarte eingelegt und konnte tatsächlich meinen Mantel vollenden.
Und hier ist also das gute Stück: Kuschelmantel, ungefüttert aus weichem Wollstrick mit leicht ausgestellten Ärmeln und sehr großzügigem Revers


Gundel Gaukelei- mein Hexenmäntelchen ;)
Ich bin gespannt, wie lange das Stickvergnügen andauert. Drückt mir bitte die Daumen, dass mein Schlag etwas wieder an die richtige Stelle geschubst hat und dass das nun auch so bleibt.


...

Freitag, 21. Januar 2011

Twistie

Wer schon einmal mit feinem Jersey gearbeitet hat, der musste bestimmt Bekanntschaft mit der nervtötenden Eigenschaft dieses Materials machen: Die Schnittkanten rollen sich furchtbar ein- nur um einem beim Zuschnitt und Nähen die Arbeit zu erschweren...
Doch diese lästige Eigenschaft kann man sich auch zu Nutze machen und ohne viel Aufwand etwas Schmuckes aus Jersey zaubern.

Twistie, der Jersey- Bändchen-Schal


Super einfach selbstgemacht- hier ist die Anleitung:



Alles was Ihr braucht, ist feiner Jersey in den gewünschten Farben. Ich habe 150 cm breiten Viskosejersey in vier Farbtönen verarbeitet.

Die Farbwahl



Streifen schneiden- sie sollten zwischen 2,5 und 3 cm breit  und die volle Stoffbreite lang geschnitten sein.

Dann wird kräftig an den Streifen gezogen und schon rollen sie sich ein.


vorher-nachher

Nun noch beliebig weitere Farben zuschneiden

und die gewünschte Menge Bänder zusammenstellen.

Die Enden zusammenbinden und stutzen

und dann Stoß an Stoß vernähen

Ein Reststück Band sorgfältig um die Ansatzstelle wickeln, die Enden unterschieben und mit ein paar Stichen fixieren- fertig


Hier noch zwei weitere Varianten Twistie zu tragen.




Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Ich wünsche viel Spaß beim Nacharbeiten und bin schon gespannt, wie Eure Kreationen aussehen werden.



...

Produktiv

Das Jahr 2011 ist schon nicht mehr ganz so frisch und es wird Zeit, dass es hier wieder etwas zu lesen und zu gucken gibt. Ich war natürlich nicht untätig in den letzten Wochen. Zwar bringt ein neuer Computer jede Menge Dinge mit, die man erkunden möchte- doch trotzdem habe ich auch genäht.
So gibt es heute endlich ein Bild vom schwarzen Walkkleid (Ihr erinnert Euch vielleicht- es hatte bei mir für leichte Sinnkrisen gesorgt...)
Ich habe dem guten Stück einen kleinen Reißverschluss an der Seitennaht verpasst und bin nun glücklich und zufrieden damit. Getragen mit einem schlichten Langarmshirt und einer schmalen Hose habe ich ein nettes Wohlfühl-Outfit.


Dann habe ich vorgestern noch schnell einen Einkaufsbeutel genäht. Der begleitet mich nun im Auto, damit ich eine Tasche für spontane kleine Anschaffungen parat habe.  Der Schnitt ist von Gretelie und bietet großzügigen Stauraum. Der Stoff stammt aus dem schwedischen Möbelhaus.