Freitag, 31. August 2012

Nähfrust...

Eigentlich wollte ich Euch heute meinen neuen Rock zeigen, aber der Vollendung stand leider mein Geiz im Wege... Eine Zeit lang konnte man im Netz bei einer bestimmten Stelle gut und günstig Nahtreißer kaufen- doch die letzte Lieferung erwies sich leider als Flopp.
Ganz nach dem Motto: Wer billig kauft, kauft zweimal und hat unnötige Arbeit.
Mir waren schon Reißer kaputt gegangen, doch statt die übrigen konsequent zu entsorgen, habe ich heute noch einmal so ein Ding eingenäht. Er sah eigentlich ganz O.K. aus und war halt auch der einzige, den ich parat hatte...
Tja- als Lohn für diese Dummheit musste ich nun den zerbröselten Reißverschluss wieder raustrennen und morgen geht es in die Stadt- "was Anständiges" kaufen.

Ein Foto habe ich aber noch für Euch: Herbstliches Nähstillleben


Guten Start ins Wochenende :)



...

Dienstag, 28. August 2012

Zwar nicht selber genäht...

...aber immerhin selber fotografiert.

Das Bodenkissen aus fröhlichen Amy Butler Stoffen hat eine Kollegin genäht. In Szene gesetzt und abgelichtet habe ich es und so erlaube ich mir einfach mal, das Foto hier im Blog zu zeigen :)

 Und das gute Stück hat Paspeln! Erwähnte ich schon, dass ich Paspeln ganz großartig finde?!


...

Freitag, 24. August 2012

Halsbündchen Jersey zuschneiden- die Frage nach der richtigen Länge

Shirt fast fertig- es fehlt nur noch der Einfassstreifen am Hals?!
Tja, dann kommt sie, die Frage aller Fragen:
Wie lang muss der Streifen denn nun zugeschnitten werden?
Glück hat, wer Angaben beim Schnittmuster findet.
Bei selbstgestalteten Ausschnittformen ist es jedoch hilfreich, wenn man zumindest einen Richtwert hat. Ich hatte vor ewigen Zeiten mal auf einem kleinen Zettel Notizen zu dem Thema gemacht- und dieser Zettel ist mir heute wieder in die Hände gefallen.
Damit ich diese Informationen nicht wieder verkrame, habe ich mir ein kleines Merkbildchen gemacht und vielleicht ist es ja auch für Euch interessant.
Anmerken muss man natürlich, dass es immer sehr auf die gerade verarbeitete Jerseyart ankommt. Ein wenig probieren gehört also trotzdem noch dazu.



...

Mittwoch, 22. August 2012

Erstes Werk aus japanischem Nähbuch

Vor einiger Zeit habe ich mir das Buch
"shape shape- Sewing clothing patterns to wear multiple ways" von Natsuno Hiraiwa 
zugelegt.
Foto Amazon

Bisher hatte ich nur geblättert, geschaut und mich an dem wunderbar klar gestalteten Buch erfreut.
Heute jedoch wurde endlich zur Tat geschritten und als erstes Projekt entstand Model 14,
die "Reversible Circle Vest", das Titelmodell.
Der Schnitt ist in Originalgröße auf den beiliegenden Schnittbögen zu finden- die Anleitung ist leicht verständlich, hat deutliche Abbildungen zu den wichtigesten Punkten und hält einige Tipp parat.
Bei der Weste wird vor dem Wenden z.B. empfohlen "Fold and press at seam".
Also habe ich brav die Saumkanten bei der Nahtlinie umgelegt und gebügelt. Das Ganze hatte nach dem Wenden einen ähnlichen Effekt wie "zurücksteppen". Bei mir zickten die Kanten jedoch trotzdem, weil ich einen sehr feinen und einen festen Stoff miteinander verarbeitet habe

Außenbogen an der Naht umbügeln

Innenbogen geklipst und gebügelt

Innenleben
Auch bei den Ecken bin ich von meiner gewohnten Arbeitsweise abgewichen. Sonst schneide ich die Zugaben dort schräg ab- diesmal aber nicht, sondern ich habe, wie in der Anleitung gezeigt, nur sorgsam gefaltet. Heraus kam nach dem Wenden eine wirklich schöne rechtwinklige Ecke.


 Zum Thema "schöne Ecken" gibt es neben ganz viel anderen tollen Dingen bei "bags'n style" ein sehr lesenswertes Ebook. Schaut auf jeden Mal dort vorbei!



So, und hier ist nun das fertige Stück.
Für das nächste Model nach diesem Schnitt werde ich

  1. auf jeden Fall zwei gleich dicke Stoffe verarbeiten
  2. auf den Knopfverschluss im Rücken verzichten
  3. üben, mich selber abzulichten und vorher den Spiegel putzen ;)



Schönen Tag noch und fröhliches Nähen.



Freitag, 17. August 2012

Blumenhandwerk

Heute hatte ich das Vergnügen, in einem ganz bezaubernden Laden Fotos machen zu dürfen.

Bei uns um die Ecke gibt es "Blumenhandwerk"- ein kleines feines Floristikgeschäft mit viel Liebe zum Detail. Wer netten Dekoschnickschnack und Kleinmöbel im Shabbylook mag, kommt hier genauso auf seine Kosten, wie derjenige, der schön gebundene Sträuße sucht oder oder eine dekorative Grünpflanze mit passendem Übertopf. 








Also- vorbeischauen lohnt sich :)

Blumenhandwerk
Inh. Monique Wolter-Pecksen
Alter-Husumer-Weg 260
24941 Flensburg Gartenstadt

www.blumenhandwerk.de 





...


Samstag, 11. August 2012

Sommersonnengelb

Heute war SOMMER.
Ein richtig schöner Tag- von der Sorte können gerne noch ein paar mehr folgen...




Beim Spaziergang hatte ich meine kleine Olympus ZX1 dabei und erwischte eine fleißige Biene in der Abendsonne. Die Kamera ist ein wirklich netter und leichter Begleiter.


...

Donnerstag, 9. August 2012

Adelheit, das Schnabeltier

Aspe hat es mittlerweile geschafft, all ihr textiles Spielzeug zu zernagen. Mit so einem prächtigen Hundegebiss ist das ja auch keine Kunst...
Neu kaufen scheidet aus- denn das ist im Grunde rausgeworfenes Geld und hey, ich kann doch nähen.
Gekauft wird nur noch, was eben aus nagefestem Material ist und was ich nicht selber machen kann.

Gestern habe ich angefangen Spielzeug zu nähen, um auszuprobieren, was haltbar ist und was eben nicht. Vorher habe ich überlegt, was mein Dackel mag und was sich bewährt hat- und was leider nichts getaugt hat:
  • Aspe liebt es, ihr "Opfer" mittig ins Maul zu nehmen und wild zu schütteln. Hund eben...
O.K - also am besten etwas Längliches.
  • Dann knabbert sie super gerne an Kordeln und Schnüren...
Prima- also Kordelbeine
  • Dünne Stofflagen gefüllt mit Watte halten Aspes Zähnen gefühlte fünf Sekunden stand...
Also- Stoff muss dick sein bzw. mehrlagig verarbeitet werden und nicht mit zuviel Watte gefüllt sein

Herausgekommen ist Adelheit, das Schnabeltier.
Ich habe den Schnabel und Schwanz ganz wild Maschinen-bestickt (und gelernt, dass bei Kleinteilen der BSR-Fuß von Bernina so seine Tücken hat), Kordeln aus Paketschnur gedreht und den Körper ein wenig wattiert. Alles ist offenkantig und darf ruhig ein wenig rustikal wirken *g*

Aspe hat sich Adelheit gleich geschnappt und ins Körbchen geschleppt. Als erstes hat sie begeistert die Kordelbeine abgebeknabbert (O.K. - Paketschnur stellte sich als Schnapsidee heraus...)
Fürs wilde Schütteln war Adelheit wohl zu platt und leicht- oder aber Aspe war nicht in "Killerstimmung"

Ich werde weiter beobachten und dann gibt es bald das nächste Testspielzeug...



...

Mittwoch, 8. August 2012

Dufte

Wohlgeruch für die Wäscheschublade


Danke noch mal an Gitta für den Tipp mit den Teefiltern als Innenbeutel für den Lavendel :)


...

Sonntag, 5. August 2012

Ikea 2013

Dieses Jahr war ich gar nicht so neugierig und gespannt darauf, was denn der neue Ikea-Katalog 2013 so bringen wird. So bin ich eher zufällig über den amerikanischen Onlinekatalog gestolpert.


Tja, was soll ich nach dem ersten Blättern sagen?!
Ich bin ziemlich enttäuscht.
Vielleicht werde ich langsam zu alt für Ikea, aber das, was man da an Wohnideen im Katalog zu sehen bekommt, ist mir einfach zu "rummelig". Wenn das "NEW LIFE " sein soll, das man in sein Heim bringen soll, dann verzichte ich dankend.
Natürlich hat Ikea auch tolle Sachen, die mir gut gefallen (z.B. der Ohrensessel vom Titel wenn er denn so gemütlich ist, wie er aussieht) aber die Zusammenstellung und Präsentation trifft meinen Geschmack nicht.
Ich freu mich aber trotzdem auf den nächsten Besuch im Ikea-Haus- Kerzen und Servietten gehen ja immer... und vielleicht treffen die Gestalter für visuelles Marketing vor Ort dann auch mehr meinen Geschmack.


Edit: Gerade noch mal gemütlich auf dem Sofa geluschert iPad ist toll und festgestellt, dass es den Sessel wohl gar nicht als Neuauflage gibt (es ist ja ein Modell von 1951) *grummel*
Das ist doch blöde- oder habe ich da nur was übersehen?!


...

Außerirdische im Garten


Alien? Nein, nur "Borago officinalis"




Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Bei uns startet morgen wieder der Alltag- Ferien und Urlaub sind vorbei.
Der Sommer hat ja leider seinem Namen keine Ehre gemacht, aber vielleicht wird es ja noch ein schöner Spätsommer.

Für schlechtes Wetter habe ich mir gestern übrigens ein neues Computerspielzeug gekauft- Pixelmator. Ein Bildbearbeitungsprogramm, dass bei mir vielleicht mein Photoshop Elements 8 ablösen wird. Derzeit bekommt man es für schlanke 11,99 € im Appstore. Für so ein Programm wirklich ein Minipreis- nur so als Tipp für fotobegeisterte Mac-Besitzer...



...