Montag, 8. April 2013

Winter vertreiben

Wir sind nun schon eine ganze Weile sonnenverwöhnt- jedoch das Thermometer zeigt noch immer frische Temperaturen. Die Natur hinkt entsprechend hinterher (und das, wo wir hier im Norden ja eh schon immer hinterherhinken, was das Grünen und Blühen angeht...)
Um ein wenig nachzuhelfen (und weil ich schon immer eine haben wollte), haben wir uns eine schlichte Feuerschale gekauft und am Samstag haben die Jungs, mit einer Menge Spaß und Qualm, unser Birkenreisig verbrannt, um den Winter zu vertreiben.


Hmmm- geklappt hat es noch nicht 100%ig, aber wird schon noch.
Irgendwann muss er ja kommen- der Frühling.

In leichter Frühjahrsputzlaune habe ich mich auf jeden Fall von meinem "Blog-Blau" verabschiedet.
Nun also ganz schlicht. Mal schauen, was sich noch ändert.


...



Kommentare:

  1. OHOo - frischer Wind im Hause ergosum! Schickschlicht!

    Und die Feuerschale ist sehr schön!

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. ...und nächste Woche gibt es Popcorn und Stockbrot ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön das neue "Outfit".
    So ganz habt Ihr es aber nicht geschafft den Winter zu vertreiben *g*

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin zufällig über Jahresezeitenbriefe auf Deine Seite gekommen. Ein Feuer um den Winter zu vertreiben nennt man bei uns: Hutzelfeuer click mich traditionell wird es am ersten Sonntag in der Fastenzeit entzündet, dieses Jahr hat es offensichtlich nichts genutzt, hoffe Euer Wintervertreibungsfeuer hilft.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!