Samstag, 29. Juni 2013

Bloglovin

Follow my blog with Bloglovin


Ich gestehe- ich folge wie ein Schaf der Herde...




Dienstag, 18. Juni 2013

In der Restekiste...

...einer lieben Kollegin habe ich die Stoffstückchen für diese Kosmetiktasche gefunden.
Da ich vom Patchen keine Ahnung habe, habe ich einfach aus dem Bauch heraus die Stücke aneinandergefügt. Das enstandene lange Rechteck gab die Form des Täschchens vor. Mit Reißverschluss und farblich passend gedrehter Minikordel versehen, wurde daraus ein kleines Mitbringsel.


...und wie gut, dass ich diesen Beitrag schon vorbereitet hatte- mich hat es nämlich erwischt- mit dem Sommer kam eine fette fiese Erkältung...
Hier ist also erst mal Funkstille... *schnief*



...





Montag, 17. Juni 2013

Pimp My Caravan

Es ist vollbracht!
Unser Wohnwagen ist schick!
Es fehlt nur ein wenig wohnlicher Kleinkram. Noch bin ich am überlegen, welche Akzentfarbe den Zuschlag bekommt, die dann als Kissen, Tischset etc. die Sache abrundet.

Aber nun erstmal- Hereinspaziert!

Hauptsitzgruppe- neue Polster

Kleine Sitzgruppe- ebenfalls im freundlichen Grau

Schrank und Heizung

Küchenplatte




Ganz furchtbar und gräßlich war unser kleiner Wohnwagen auch vorher nicht gewesen- aber so einiges war einfach nicht hübsch...
Damit Ihr einen Vergleich Vorher/Nachher machen könnt, hier noch eine Collage aus den wenigen Bildern, die ich vom Urzustand habe:

Unser Wohnwagen -  noch nicht aufgehübscht

Direkt nach dem Kauf flogen die Gardinen raus- haben wir hier daheim auch nicht. Wenn wir Einblicke verwehren wollen, hat der Wagen praktischerweise an allen Fenstern Fliegen- und Verdunkelungsrollos- das reicht uns. Die Vorhänge an den Seiten waren auch unschön und wurden ersetzt. Anfangs war ich mit den neu Genähten nicht ganz glücklich- doch jetzt im Gesamtbild finde ich sie prima.
Die ursprünglichen Holzgriffe an den Möbelklappen mussten Metallgriffen weichen.
Und so blieb es dann erst mal- eine Minitour machten wir mit dem Wagen, dann kam er
ins Winterquartier.
Mit dem "Sommer" kam nun der zweite Teil der Wohnwagenrenovierung. Es ging an die Polsterung-
die neuen und alten Polster hatte ich Euch ja schon hier gezeigt KLICK

Zum Abschluss kam das Projekt "Pimp My Caravan" jetzt damit, dass ich voller Elan die Tischplatten und die Herdabdeckung hell lackiert habe. Vorher zierte die großen Flächen ein grünlicher Mamorlook mit nachgedunkelter Holzkante (der sich blöderweise farblich total mit dem Fußboden biss)
Heute habe ich noch vier kleine Kissen mit Polsterstoff benäht und nun bin ich stolz und zufrieden mit unserem kleinen Wohnwagen.
Es hat sich wirklich gelohnt, dass wir nach einem Wagen gesucht haben, der Raum ließ, mit wenigen Mitteln aufgewertet zu werden. Die Suche war nicht einfach gewesen, aber wir haben IHN ja am Ende gefunden (nachdem wir wirklich zig häßliche, muffelnde, ranzige, schäbige oder einfach sündhaft teure Wägelchen besichtigt hatten)



...

Sonntag, 16. Juni 2013

Minitäschchen für den Einkaufswagen-Chip


Ein zufälliger Netzfund, den ich gleich in die Tat umsetzten musste!
Bei Bella (toller Blog- unbedingt vorbeischauen!!!) fand ich die Idee zu diesem süßen Minitäschchen.
Es ist perfekt als Schlüsselanhänger, der gleichzeitig den Chip für den Einkaufswagen bereit hält.
Und wie Ihr am Verschluss sehen könnt- ich bin nun Besitzerin einer Kam-Snap Zange und kann endlich die praktischen Kunststoffdruckknöpfe verarbeiten...



...

Dienstag, 11. Juni 2013

Sommer in der Schachtel

Der Frühling ist noch nicht ganz vorbei und schon geht es mit einer neuen, kreativen Postaktion weiter. Diesmal heißt es "Sommer in der Schachtel- Mein Lieblings-Sommer-Ort"


Bei Bimbambuki findet Ihr alle Informationen zu der Aktion und habt natürlich auch die Gelegenheit, Euch anzumelden, um mitzumachen.
Ich bin dabei und freue mich schon jetzt auf's Basteln und spannende Post im Briefkasten.


...

Samstag, 8. Juni 2013

Impressionen




"Häppchen" meiner letzten Fotosession- Experiment mit der Tönung...

Euch allen ein schönes Wochenende!



...

Mittwoch, 5. Juni 2013

Me Made Mittwoch- Rock und Jacke

Selbstgenähtes und Selbstgetragenes am Mittwoch.
Wie jede Woche gesammelt auf dieser Seite
MeMadeMittwoch

Ich präsentiere heute meinen Kirschblütenrock und meine neuste schwarze Shirtjacke.
Das Foto leider bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen- was den Vorteil hat, dass meine Beine tatsächlich aussehen, als hätten sie Farbe. In natura sind das leider noch blasse Kalkstelzen- aber wenn man sie nie der Sonne aussetzt, haben sie ja auch keine Chance zu bräunen.
Deshalb zeige ich aktuell Mut zu Bleichbeinen, in der Hoffnung, die Sonne sorgt für zarte Bräune.


Den Rock hatte ich hier schon einmal vorgestellt.


Basis für die verschlusslose Jacke ist mal wieder mein Lieblingsschnitt für unkomplizierte Jäckchen. Es ist ein Shirtschnitt von PatternCompany (06-119), den ich angepasst habe.
Ich liebe den angedeuteten Kelchkragen und die Vielseitigkeit einfach.
Vier Varianten in Walk habe ich schon. Eine davon sogar in fröhlichem Pink:


Die aktuelle Jacke ist aus festerem Jersey und hat diesmal keine ausgestellten, sondern schmale Ärmel bekommen.

So, dann gehe ich mal luschern, was die anderen so gestichelt haben...


...


Montag, 3. Juni 2013

Neue Wohnwagenpolster

Freitag und gestern hat hier die Nähmaschine ordentlich gerattert und ich blicke jetzt stolz und sehr zufrieden auf meine neuen Wohnwagenpolster...

Wir haben uns im letzten Jahr einen kleinen Wohnwagen gekauft. Das war eine etwas längere Aktion, denn einen kleinen akzeptablen Wohnwagen zu finden, ist gar nicht so einfach.
Es gibt Händler, die sich auf Importe von unseren holländischen Nachbarn spezialisiert haben und wir sind viel herumgefahren.
Oftmals zeigte sich aber, dass die Fotos im Netz den wahren Anblick verklärten...
Die Realität war dann ranzig, schäbig, muffig oder schlichtweg häßlich- ohne die Möglichkeit zu bieten, das zu ändern.
Am Ende wurden wir aber doch fündig- bei einem Händler Richtung Westküste.
Ein Chateau 380 Jahrgang 1995.
Mit schlichten Möbeln und zwar häßlichen, aber dafür nicht müffelnden, Polstern.
Und tatsächlich ohne Klo! Dieses Kriterium war übrigens das schwierigste- denn ganz ehrlich- fast 20 Jahre alte, vergilbte Plastiknasszellen mit Chemieklos sind einfach eklig!

Die erste "Pimp my Caravan" Aktion nach dem Kauf war der Ausstausch der Möbelgriffe und das Entfernen der Gardinen. Die Vorhänge habe ich neu genäht (die gefallen mir allerdings nicht, da muss ich noch mal ran)
Tja und jetzt habe ich mich an die Polster gewagt und neue Bezüge genäht.
Vier Sitzpolster, vier Rückenlehnen und ein Ergänzungsstück.
Das Ergebnis sieht so aus:

Die neuen Polster- pflegeleicht und schlicht in freundlichem Grau
Natürlich liefere ich noch weitere Fotos - aber einige Kleinigkeiten will ich vorher noch "aufhübschen".  Dann gibt es auf jeden Fall einen Vorher/Nachher-Vergleich.

Doch den "wunderschönen" Stoff von vorher, den will ich Euch nicht vorenthalten...

Hui, jaaa- das fand man wohl mal hübsch...
...


Samstag, 1. Juni 2013

Endlosreißverschluss- wie kommt der Schieber auf die Zähnchen?!

Endlosreißerschlüsse sind praktisch und oftmals auch sehr viel preiswerter zu bekommen, als feste Längen. Für viele tapfere Schneiderlein ist jedoch das Auffädeln des Schiebers eine nervenaufreibende Sache.
Mit einem kleinen Trick ist das ganze aber keine Zauberei. *


* und weil ich gerade die Wohnwagenpolster mit Endlosreißern nähe, habe ich die Gelegenheit genutzt, eine Fotoanleitung für Euch zu machen



1. Reißer geschlossen einnähen, das Ende ein Stück überstehen lassen,



2. die Zähnchen ein wenig öffnen,



3. an einer Seite einige Zähne wegschneiden, das Band aber stehen lassen,


4. Schieber an der unbeschnittenen Seite auffädeln,


5. dann die zweite Seite einschieben,


6. am Bandende gut festhalten,


7. beherzt ziehen,


8.  GESCHAFFT!

Wichtig ist, dass man die Zähne nicht versetzt auffädelt. Sollte das passieren, Schieber einfach wieder abziehen und von vorne beginnen. Ein wenig Übung und man hat den Bogen raus.
Viel Spaß also mit Endlosreißern!



...