Montag, 13. Januar 2014

Hundespielzeug selbstgemacht

Zum Wochenbeginn gibt es eine genähte Kleinigkeit für meinen Vierbeiner, die Dackeldame Aspe.
Aspe spielt sehr gerne mit "Beute" und so manches hat sie schon mit ihren spitzen Zähnen und ihrer leidenschaftlichen Art zerlegt.
Zum Glück tobt sie sich aber nur an zugeteiltem Spielzeug aus und so haben wir keinerlei Verluste an Haushaltsgegenständen, Schuhen oder ähnlichem (braver Hund!)
Heute gab es ein neues Spielzeug- einen Knochen aus Filz mit Quitsche.
Das Teil ist ein vollständiges Upcycling-Objekt, denn der Quitscher stammt aus einem (zernagtem) Hundespielzeug und der Polyfilz vom alten Höhlenkörbchen aus Welpenzeiten.


Ich freue mich schon riesig, wenn die Tage wieder heller werden und man mit Tageslicht fotografieren kann. Aber ich glaube, auf den Schnappschüssen kann man trotzdem gut erkennen, wie begeistert Aspe ist.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Montag!
Eure Ute


...

Kommentare:

  1. Tolle Fotos!!!!
    Dein Hund hat es gut.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  2. ....man sieht ganz deutlich, wie happy die kleine aspe mit ihrem neuen spielhundeknochen ist :-)
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Bitte, wie süß ist das denn??? Muss mickey Recht geben – sie man ihr echt an, was für eine Freude sie damit hat! :-)) Lieben Gruß, Kathi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen!

Grüße aus dem nördlichen Norden!