Donnerstag, 13. Februar 2014

Jetzt gibt's was auf die Ohren!

Sohnemann fährt auf Klassenfahrt- es geht zum Skifahren nach Österreich.
Damit die Ohren schön mollig bleiben, habe ich zur Häkelnadel gegriffen und eine Boshi in Angriff genommen.
Da ich keine begnadete Häklerin bin- und auch nicht anstrebe, eine zu werden- habe ich zunächst bei YouTube gestöbert und bin auf eine tolle Videoanleitung gestoßen. Frau Monk (Aleksandra) von "Wolle und Beanies" zeigt dort, wie man schöne Rundenübergänge zaubert.

 

So eine Mütze ist wirklich flott gehäkelt und meine Wollfadenverarbeitungslust ist nun wieder für längere Zeit gestillt.
Besonders glücklich war ich übrigens über die Erkenntnis, dass man Wollknäule von innen anfängt...
Ja, ich habe immer von außen abgewickelt und mich über das Getüddel geärgert. 
Doch innen fand ich nie einen Anfangsfaden undtraute mich nicht, mal beherzt zu suchen.
Googelrecherche brachte zu Tage, dass man erst mal die "Wollkotze"* rauszupfen muss und siehe da- in dem Gewrummel ist tatsächlich der Anfang.

* Über diesen Ausdruck in einem Forum konnte ich mich köstlich amüsieren.




Und was macht Ihr so?


...

Dienstag, 11. Februar 2014

Dackel in allen Lebenslagen...


Ich finde, dass Instagram eine feine Sache ist.
Aber ich muss feststellen, dass diese Smartphone-Spielerei meinem Blog nicht gut tut.
Ich bin nämlich"blogfaul" geworden.
Instagram ist flott, einfach, mühelos.
Ein wenig wie Fastfood.
Und genau wie bei Fastfood, muss man zwischendurch was Anständiges essen- sprich:
Endlich mal wieder einen Blogbeitrag schreiben!

Zum warm werden gibt es heute Augenfutter aus der Abteilung "Allerlei Dackel" und "Allerlei Foto". Aspe in allen Lebenslagen- eine Collage aus Instagram-Schnappschüssen wie sollte es auch anders sein...


...